Merkel-Deutschland auf dem Weg zur Supermacht

Jetzt ist es offiziell: Deutschland hat wieder eine klare Strategie, um erneut zu einer weltweiten Supermacht aufzusteigen. Nachdem das TIME-Magazine abermals eine/n deutsche/n Führer/in zur Person des Jahres kürte, kamen weitere Details zu diesen brisanten und urdeutschen Allmacht-nichts-Phantasien der Merkel-Junta ans Licht der Öffentlichkeit.

Adolf Hitler 1938 Angea Merkel 2015 person of the year time magazine

Als Adolf Hitler 1938 zum „Man of the Year“ des TIME-Magazine gewählt wurde, waren seine Großmachtspläne, die erst 1939 debütierten, nur für wenige Fachleute absehbar. Nun, exakt 77 Jahre (die ?-Zahl) später sind wir besser informiert. Nachdem Angela Merkel zur geGENDERten „Person of the Year“ 2015 erkoren wurde, fügt sich die deutsche Schicksalsgeschichte einmal mehr nahtlos in den großen Welten-Plan ein. Die Details wollte Angela Merkel zwar noch nicht verraten, versprach aber nach und nach die Einzelheiten dazu zu zwitschern. Alle zehn Tage soll nunmehr – nach guter Weihnachtstradition – ein Power-Türchen nach dem anderen geöffnet werden. Ihr erstes Gezwitscher lautet wie folgt:

Bildschirmfoto 2015-12-10 um 13.52.11 2

Was immer das zu bedeuten haben mag, wir haben selbstverständlich etwas nachgehakt, was dieser verschwurbelte Erguss wirklich bedeuten soll und bekamen postwendend erste Kanonier-Schützenhilfe von der Ursula. Diese leyerte ein paar fromme Fakten zum Besten:

„Wir haben nun bereits ein stehendes Heer von gut einer Million kampferfahrener Männer mit Vor-Ortskenntnis. Zusammen mit unserer Bundeswehr können wir somit zur Truppenstärke Russlands aufschließen und uns damit als ebenbürtig betrachten!“

Vor soviel Offenheit und Transparenz in Sachen kriegerischer Gelüste können wir nur die Michel-Mütze ziehen (damit an der Stelle in Zukunft der Stahlhelm Platz hat). Es zeigt sich einmal mehr, dass hinter jeder politischen Entscheidung doch ein Plan steckt – auch wenn er für die Allgemeinheit nicht sogleich ersichtlich ist. So wird Merkels „Wir schaffen das!“ auch um einiges verständlicher. 2016 wird einmal mehr das Jahr der Läuterung und Deutschland kann endlich wieder seiner originären Funktion als Weltkriegs-Patron(e) nachkommen.

Alles fügt sich wundersam zusammen

Was anfangs noch sehr befremdlich anmutete, wird so zur klaren Strategie der auserwählten Wunder-Führerin. Wunderten wir uns noch vor kurzem über die Waffenlager, die flüchtlingsnah entdeckt wurden. Über Flüchtlinge, die in Bundeswehrkasernen einquartiert wurden, fügen sich nun auch diese Puzzleteilchen in den Plan ein. Argwöhnten wir noch vor kurzem über den enormen Anteil kriegserfahrener junger Männer im besten Wehrdienstalter? Entsetzten wir uns über die gewaltsamen Übergriffe in den Asylunterkünften … so löst sich alles nun Stück um Stück auf – wir erkennen mehr und mehr den strategischen Plan, welcher Deutschland endlich wieder zur Supermacht macht. Sollte der Plan misslingen, wird Deutschland wieder zu einem Volk von Ackerbauern und Viehzüchtern, sofern die Vorgabe des Kapitals aus den USA hierzu nicht erfüllt werden kann. Aber was juckt es uns – schließlich leben wir nur einmal! Und wie heißt es doch so schön: no risk, no fun!

Reichsadler_der_Deutsches_Reich_(1933–1945) mit Haufen72Freuen wir uns bereits heute auf das kommende, schicksalsträchtige Jahr 2016. Hatte sich Adolf Hitler noch bis zum September des Folgejahres Zeit gelassen sein Werk in die Tat umzusetzen, so sehen wir uns heute mit einer schnelllebigeren Zeit konfrontiert. Wir dürfen gespannt in die Röhre blicken, wie viel Details uns vorab noch bekanntgegeben werden und ob es, wie zur Weihnachtstradition üblich, auch tatsächlich 24 Überraschungen sein werden. Dann kämen wir rechnerisch, bei einer Überraschung alle 10 Tage, am 27. Juli 2016 raus, an dem die Katze endgültig aus dem Sack gerissen wird. Ab dann ist TIME-Party und der große Phönix kann zum wiederholten Male dem Aschehäufchen entsteigen!

Wir eilen mit jedem neuen Tag weiter unserer Vernichtung entgegen.
Aber müssen wir auch unsere Nachkommen ermorden?
(Henry Valentine Miller)

StaatsZeuge
Über StaatsZeuge 41 Artikel
Als StaatsZeuge habe ich das Schwert zur Feder gemacht und bezeuge fortan den Untergang des Staates. Gleichwohl verstehe ich mich auch als ErZeuger eines neuen Staates, sobald das Volk fähig ist, sich von seinen Fesseln zu befreien. Dabei bin ich keine gespaltene, sondern eine multiple Persönlichkeit. Team- und Patchwork ist das Wesen meiner UN-Taten.

3 Kommentare

  1. Ich bin sehr befangen gegenüber Nichtauthentischen Personen. Manche nennen das Glaubwürdigkeitskrise.

    Ich würde dies eher als Vertrauensentzug gegenüber Unglaubwürdigen bezeichnen. Dies ist keine Krise. Ich reagiere völlig normal auf die echten Interessen, die andere verfolgen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*